Sicherheitstipps

Moderne Schlüsseldienste haben heute vielseitige Dienstleistungen, die sie Ihren Kunden anbieten. Neben der Anfertigung von Schlüsseln oder Schlüsselkopien und die Türöffnung im Notfall, gehört bei den meisten Schlüsseldiensten auch die Sicherheitsberatung für Ihre Wohnung, Ihr Haus oder Ihre Bürogebäude dazu. Wir möchten Ihnen einige Tipps an die Hand geben, wie Sie Ihre Objekte sicherer gestalten können, was sie bei der Sicherung von Türen und Schlössern beachten sollten, wofür Sie einen Schlüsseldienst beauftragen sollten und was sie selbst mit einfachen Schritten für Ihre Sicherheit tun können. Zunächst ein paar allgemeine Tipps:

1. Erwecken Sie den Eindruck, dass Sie da sind.

Viele Einbrüche werden in der Urlaubszeit gemeldet, denn Einbrecher bevorzugen Wohnungen, in die sie ungestört eindringen können, weil der Besitzer nicht da ist. Eine einfache Maßnahme Einbrecher abzuschrecken, ist es, den Eindruck zu erwecken, dass man zu Hause ist. Sie könnten zum Beispiel Zeitschaltuhren installieren, die automatisch in regelmässigen Abständen das Licht an und aus schalten und so suggerieren, dass Ihre Wohnung bewohnt ist. Wenn Sie Rolläden haben, können Sie Zeitschaltuhren auch für diese einsetzen. Licht, Bewegung und Geräusche sind einfache Methoden vor Einbruch zu schützen. Gut sortierte Schlüsseldienste haben sicher auch solche Zeitschaltuhren parat.

Achten Sie außerdem darauf, dass Sie zum Beispiel Ihr Briefkasten nicht verrät und sorgen Sie dafür, dass ein Bekannter oder Ihr Nachbar den Briefkasten regelmäßig leert. Um einen Einbrecher abzuschrecken, können Sie zudem gut sichtbar an Ihrer Hauswand eine Alarmanlagenattrappe anbringen.

2. Achten Sie bei Türen und Fenstern auf Qualität

Angriffspunkte beim Einbruch sind in der Regel immer die Türen und  Fenster einer Wohnung. Sie sollten deshalb nicht am Geld sparen, wenn Sie sich geeignete Fenster und Türen aussuchen. So gibt es hier bestimmte DIN Normen, die dokumentieren, wie widerstandsfähig Ihr Fenster oder Ihre Tür ist. Das mag im Einzelfall vielleicht den Einbruch nicht verhindern, aber bedenken Sie immer, dass Sie so viele Hindernisse wie möglich aufbauen müssen. Je länger ein Einbrecher benötigt und je mehr Aufwand er betreiben muss, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er von Ihrer Wohnung ablässt, oder aber während seine Angriffes gestört wird.

Auch hier lohnt es auf jeden Fall, sich mit einem Schlüsseldienst zu besprechen, der Ihnen sicher richtige Fenster und Türen empfehlen kann, aber natürlich sollte auch der Fachhandel hier Auskunft geben können. Beachten Sie aber, dass Sie in einer Mietwohnung nicht einfach Fenster und Türen austauschen können. Eine Rücksprache mit dem Vermieter ist zwingend erforderlich.

Wenn Sie in einem Altbau wohnen oder einziehen, ist es meist nicht ohne weiteres möglich, überall neue Fenster und Türen zu installieren. Gerade Altbauten, die im Erdgeschoss liegen oder über Balkone gut zu erreichen sind, sind besonders gefährdet. Auch in diesem Fall sollten Sie sich von einem Fachmann eines Schlüsseldienstes beraten lassen, wie sich in solchen Fällen Türen und Fenster sinnvoll nachrüsten lassen. Kellerfenster könnten zum Beispiel mit einem Gitter versehen werden und auch an Fenstern lassen sich Vorrichtungen anbringen, die das Aufhebeln erschweren.

3. Denken Sie über eine Alarmanlage nach

Wenn Sie in einem Hochaus wohnen, kann sich ein Einbrecher meist leicht zum Gebäude selbst Zugang verschaffen. Selbst wenn die Haustür ab den Abendstunden oder generell verschlossen ist, reicht meist, sich unter einem Vorwand ins Haus zu klingeln. Wenn der Einbrecher dann erst einmal im Gebäude ist, stellen die Wohnungstüren oft eine weniger schwere Hürde dar, weil diese nicht so stark abgesichert sind. In solchen Fällen, aber auch natürlich, wenn Sie nicht häufig zu Hause sind oder Ihr Objekt besonderer Absicherung bedarf, sollten Sie über eine Alarmanlage nachdenken. Diese gibt es in vielen Varianten und Preisklassen.

Definitiv sollten Sie ohne Rat eines Fachmannes oder Schlüsseldienstes nicht das erstbeste System erwerben und installieren lassen. Eine eingehende Sicherheitsberatung, bei der sich ein Monteur des Schlüsseldienstes vor Ort Ihre Räumlichkeiten ansieht, hilft zum einen, dass richtige System auszuwählen, das zu Ihrem Objekt passt und zum anderen spart es auch Geld, denn viele unerfahrene Käufer, installieren eine Alarmanlage, die für die eigentlichen Anforderungen zu teuer ausfällt. Suchen Sie im Internet im Idealfall einen Schlüsseldienst, der eine kostenlose Beratung vor Ort anbietet. Hier können Sie sich unverbindlich Rat einholen und das passende System für Ihren Bedarf finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.